Montag, Februar 4

Irland: RTÉ stellt Mittelwelle ein

RTÉ (Radio Telefis Eireann), der irische Inlandsrundfunk, hat angekündigt, seine MW-Aussendungen (RTÉ Radio 1) am 24. März 2008 einzustellen. Betroffen davon sind der Standort Tullamore mit einer Leistung von 500 Kilowatt auf 567 kHz sowie der mit 10 Kilowatt betriebene Standort Cork auf 729 kHz. Die auf Mittelwelle eingesetzte Technologie (AM) sei ihr Geld nicht wert, unökologisch und altertümlich - und empfangstechnisch wie auch klanglich von geringer Qualität, so die Begründung seitens RTÉ. Keine andere irische Station sende noch auf der Mittelwelle.

Die Einstellung der MW-Aussendungen betreffe jedoch nicht die Langwellenabstrahlung auf 252 kHz. Da hier die Reichweite deutlich höher sei, würde LW 252 weiterhin im Einsatz bleiben, um Fischereifahrzeuge und in Großbritannien lebende Iren mit Programm zu versorgen.

RTÉ Radio-Einsatzleiter J. P. Coakley betont: "Unsere Hörer sagen uns, dass sie Mittelwelle allenfalls aus Gewohnheit hören. Unsere Aufgabe wird es sein, sie davon zu überzeugen, dass es auch noch andere Wege gibt, uns zu hören. Und das zumindest genau so gut wenn nicht noch besser als auf der Mittelwelle."

RTÉ Radio 1 wird landesweit auf UKW abgestrahlt. Sonderprogramme wie Sportveranstaltungen und Gottesdienste, die bislang via Mittelwelle ihren Weg zum Hörer fanden, werden nun auf der LW 252 einen neuen Sendeplatz erhalten - sowie in den zahlreichen Digitalangeboten von RTÉ Radio.


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home