Donnerstag, Januar 31

Amateurfunk: 600-m-Band in Belgien freigegeben

Die belgische Fernmeldebehörde BIPT wird in Kürze den Amateurfunkbetrieb im 600-m-Band freigeben.

Das meldet der aktuelle Deutschland-Rundspruch des DARC. Dann können belgische Funkamateure den Bereich 501 bis 504 kHz für Telegrafiebetrieb (CW) nutzen. Die maximal erlaubte Sendeleistung soll bei 5 Watt EIRP liegen. Ebenso soll der Bereich 1875 bis 2000 kHz für belgische Funkamateure freigegeben werden. Der Funkbetrieb darf hier mit max. 10 Watt PEP in allen Modulationsarten erfolgen. Manche Quellen hatten bereits die Freigabe der beiden Bänder als erfolgt gemeldet. Nach Angaben des belgischen Amateurfunkverbandes UBA ist jedoch bis dato eine notwendige formelle Benachrichtigung noch nicht erfolgt.

Tom DF5JL

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home