Samstag, Januar 19

A-DX Mailingliste "vorübergehend" eingestellt





Sie war als ein Mailforum ganz speziell für Kurzwellenhörer und SWLs gedacht - die A-DX Mailingliste des österreichischen Funkamateurs und DX-Begeisterten Christoph Ratzer, OE2CRM. Gestern Abend (18. Januar 2008) teilte Listenbetreiber Christoph seinen 548 Usern nach 10-jährigem Betrieb mit, die Liste sei vorübergehend eingestellt. Diese Entscheidung kam nicht ganz überraschend.

Empfangstipps, technische Fragen, Diskussionen über neue Technologien und neue Empfangsgeräte, das war es, was viele an der A-DX Mailingliste über Jahre so schätzten. A-DX, das war der Treffpunkt für die Rundfunk-DX-Szene im deutschsprachigen Raum. Kein Wunder, dass sich A-DX zum größten deutschsprachigen Informationsforum für Kurzwellenradiofreunde entwickelte. Der Glanz wurde allenfalls durch den immer mal wieder rüden Ton mancher Diskutanten getrübt. Ein webtypisches Phänomen, das auch Kommunikationswissenschaftler beschäftigt.

"Es reicht"
Doch Provokationen und unberechtigte Zensurvorwürfe gegenüber Listenbetreiber Christoph haben das Fass nun - verständlicherweise - zum Überlaufen gebracht: "Es reicht. Nachdem die letzten Wochen mehrere solcher Dinge an mich unfreundlichst herangetragen wurden - die ich alle ohne grosse Verbreitung in der Liste geschluckt habe - dazu die unglaublich grosse Bereitschaft von nur 14 (!) von 548 Hobbyfreunden (DANKE den Spendern!) mich wenigstens einmalig symbolisch beim Listenbetrieb zu unterstützen, das zeigt mir wie ich mich in Zukunft verhalten werde", schrieb Christoph den mehr als 500 Listen-Teilnehmern - und schaltete ab. "Es ist jetzt ein Punkt erreicht den ich nicht mehr vertreten kann. Der Listenbetrieb ist hiermit vorübergehend eingestellt. Vielleicht bemerkt ja in der kommenden Nachdenkpause mancher "Hobbyfreund" was er in den letzten 10 Jahren tagtäglich auf die Sekunde, ohne Spam und Kosten frei Haus geliefert bekam. Und wer die Arbeit damit hatte. 73 Christoph, OE2CRM"


4,3 Millionen Mails
Die besonderen Leistungen von Christoph werden deutlich, wenn man die Entwicklung seiner Liste einmal näher betrachtet: Im Jahre 1999 wurden 2445 Mails verschickt, 2000 waren es schon 4156 Mails. Die weitere Entwicklung: 2001 4860 Mails, 2002 und 2003 über 6000 Mails; in 2004 6760, 2005 8825 Mails; 2005 4,6 Millionen A-DX Mails, in 2006 4,08 Mio. und in 2007 wurden über die A-DX Liste knapp 7800 Mails an durchschnittlich 560 Benutzer verteilt, somit über 4,3 Millionen Mails störungsfrei - ohne jede Spammail (lt. Angaben auf ratzer.at). Und das alles kostenlos!

A-DX Webshop
Allerdings haben einige Listenmitglieder Christophs Arbeit auch dadurch unterstützt, indem sie Fachbücher oder Elektronika über Ratzers A-DX Webshop kauften - also AMAZON, wobei bei jeder Bestellung ein Anteil des Umsatzes an Christoph ging. Dieser Webshop ist auch weiterhin zugänglich. Komischerweise kann man sich auch noch immer bei der A-DX-Liste anmelden.

Wie auch immer - Christoph, Dir für das all die Jahre Geleistete ein dickes DANKESCHÖN. Und der Link zu A-DX hier in der rechten Spalte bleibt drin!


Tom DF5JL

Labels:

1 Comments:

Anonymous Andreas said...

Christoph Ratzer hat die Liste dankenswerterweise wieder aktiviert. Zur Vermeidung von Störungen über anonyme Anmeldungen werden neue Mitglieder nur nach Einzahlung eines 5 Euro-Beitrages über Paypal oder Kredikarte aufgenommen.

20 Januar, 2008 13:39  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home