Dienstag, Januar 22

DAB-Radio vor dem Aus

Dem digitalen Hörfunk DAB (Digital Audio Broadcastings) will die KEF nach zehn erfolglosen Jahren den Geldhahn abdrehen. Das meldet das Fachmagazin Sat & Kabel.

Begründung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF): Eine Fortführung der Finanzierung komme nicht in Frage, da weder die Zahl der Empfangsgeräte signifikant vergrößert werden konnte noch eine Abstimmung mit den privaten Programmanbietern erreicht worden sei. Satte 179,5 Millionen Euro haben sich ARD und Deutschlandradio seit 1997 den Aufbau kosten lassen.

Wiederholt hat die KEF inzwischen festgestellt, dass DAB in Deutschland von den Zuhörern nicht akzeptiert worden ist. Über acht Jahre erkannte die Kommission den Finanzbedarf dennoch immer wieder an - nach eigenen Angaben in der Erwartung, dass DAB irgendwann den Markt doch noch erreichen würde. In dem Bericht stellt das Gremium nun aber fest, "dass das Projekt DAB zum Jahresanfang 2009 abgeschlossen werden kann".

Schätzungen der Zahl der in Deutschland vorhandenen DAB-Empfänger schwanken zwischen 100.000 und 546.000 DAB-fähigen Geräten.


Tom DF5JL

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home