Freitag, Januar 25

Antonia Rados wechselt zum heute-journal (ZDF)

Man kennt sie aus den Krisengebieten der Welt – Antonia Rados ist eine der bekanntesten Auslands- und Kriegsreporterinnen Deutschlands. Bis jetzt arbeitete sie vor allem für RTL. Nun hat sie das öffentlich-rechtliche Fernsehen abgeworben. RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel: „Wir bedauern die Entscheidung sehr.“

Die für ihre Reportagen ausgezeichnete gebürtige Klagenfurterin Antonia Rados (u.a. Hanns-Joachim-Friedrichs Medienpreis für Fernsehjournalismus, Robert Geisendörfer Preis, Deutscher Kamerapreis sowie Nominierungen für den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis) wechselt im Frühjahr zum ZDF. Ein Sprecher des Mainzer Senders sagte, Rados sei auch für Auslandseinsätze vorgesehen. Einem breiten Fernsehpublikum wurde Antonia Rados spätestens durch ihre Live-Berichterstattung aus Bagdad während des Irakkriegs 2003 bekannt.

"Erstklassige Journalistin"
Der Neuzugang sei ein Baustein des angekündigten Ausbaus des „heute journals“. Diesen hatte der Leiter der Nachrichtensendung, Claus Kleber, als Grund angegeben, warum er nicht „Spiegel“-Chefredakteur werden wollte. ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender sprach in „Spiegel online“ von einem ersten Schritt zur Aufwertung der Nachrichtensendung. „Frau Rados ist eine erstklassige Journalistin und ein Beispiel für beste Auslandsreportagen.“

Quelle: div. Nachrichtenagenturen


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home