Freitag, Juli 13

ERF beendet Ausstrahlung über Radio Monte Carlo

Im Herbst beendet der Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar seine deutschsprachigen Radiosendungen über die Kurz- und Mittelwellen von Radio Monte Carlo. Das gab ERF-Pressesprecher Michael vom Ende bekannt.

Ab 1. September wird es keine Morgensendung mehr auf der Mittelwelle 1467 kHz über den Sender in Roumoules/Frankreich geben. Bereits im vergangenen Jahr hatte der ERF die Abendsendungen eingestellt. Ende Oktober mit dem Ende der Sommerzeit werden auch die täglichen viertel- und halbstündigen Sendungen auf Kurzwelle eingestellt. Vom Ende begründete die Maßnahmen zum einen damit, dass sich die Empfangsmöglichkeiten und der zeitliche Umfang von ERF Radio von nur einer halben Stunde aus Monte Carlo seit dem Sendestart 1961 inzwischen vervielfältigt hätten. So wird ERF Radio rund um die Uhr über Satellit, teilweise im Kabel und über das Internet verbreitet. Dazu kommt noch täglich 19 Stunden Ausstrahlung über die Mittelwelle 1539 kHz aus Mainflingen. Über Mittelwelle allerdings ist ERF Radio tagsüber in Hessen zu hören, in den Abend- und Morgenstunden europaweit. Die Sendungen aus Mainflingen bieten auch die Chance des mobilen Empfangs, etwa im Auto auf dem Weg zur Arbeit.

Knappe Kassen
Zum anderen seien auch finanzielle Gründe mit entscheidend gewesen. So sei es nicht zu vertreten, auf der einen Seite in die gut zu empfangenden Sendemedien zu investieren und auf der anderen Seite noch an den Übertragungsmöglichkeiten vom Anfang festzuhalten. Dazu, so vom Ende, habe die Zahl der Hörer in den letzten Jahrzehnten auf Kurzwelle merklich abgenommen, so dass die hohen Sendekosten für den ERF nicht mehr vertretbar seien. Viele regelmäßige ERF Hörer seien bereits umgestiegen auf die moderneren Kommunikationswege. Zunehmend teilten sie mit, dass sie die Sendungen über Kabel oder Satellit empfangen könnten. (Quelle: erf.de)

Tom DF5JL

Labels: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home