Donnerstag, April 12

Weltamateurfunktag am 18. April






Den 18. April hat die International Amateurradio Union (IARU) zum Weltamateurfunktag ausgerufen. Unter dem Motto: „Amateurfunk: Die Jugend im Kontakt mit der Welt“ wird am kommenden Mittwoch, den 18. April reger Betrieb auf allen Amateurfunkfrequenzen stattfinden.

Der IARU-Sekretär Dave Sumner, K1ZZ, erinnert an den Stellenwert des Amateurfunks in der Entwicklung der drahtlosen Nachrichtentechnik. Funkamateure können in praktisch jede Ecke der Welt eine Verbindung aufbauen – völlig unabhängig von der bestehenden Infrastruktur des modernen Telekommunikationssektors. Trotz Internet und Mobiltelefonen zieht der Amateurfunk auch heute viele Jugendliche aufgrund der einfachen und direkten Kommunikation sowie der vielen völkerverbindenden Freundschaften an. Durch das weltweite Raumfahrtprojekt „Amateur Radio on International Space Station“ (ARISS) können Schüler und Studenten sogar direkt mit den Astronauten der Internationalen Raumstation ISS sprechen. Die Internationale Fernmeldeunion erkennt den Amateurfunk als eigenständigen Funkdienst an, weil die Funkamateure trotz ihres unbezahlten Freizeiteinsatzes professionell arbeiten.

Quelle: IARU/DARC; Abb.: IARU; ARRL


Tom DF5JL

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home