Sonntag, Mai 6

MSWE / Museum Ships Weekend - 2. und 3. Juni 2012

In diesem Jahr findet das weltweite Museum Ship Weekend (MSWE) am ersten Juniwochenende statt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 83 Museumsschiffe aus 13 Ländern an dieser Veranstaltung. Nur wenige Museumsschiffe waren in der Vergangenheit jedoch auch über Amateurfunk-Satelliten zu hören.

Üblicherweise finden die meisten Kontakte auf den KW-Amateurfunkbändern statt. Daher plant der Brazos Valley Amateur Radio Club (BVARC) mit seiner Clubstation KK5W vom Seawolf Park auf Pelican Island (Galvestone, Texas) aus teilzunehmen. Der Seawolf Park ist die Heimat von zwei Museumsschiffen aus dem Zweiten Weltkrieg. Hier liegen der Zerstörer USS Escort-Stewart (DE-238) und das U-Boot USS Cavalla (SS-244). Ein Kontakt mit KK5W zählt während des MSWE daher für zwei Schiffe. Für 15 oder mehr Schiffe soll es ein schönes Zertifikat geben. KK5W wird während der Abenddurchgänge von AO-27 und FO-29 am Samstag, den 2. Juni 2012, über Satellit Betrieb machen.

Leider wird aufgrund des niedrigen Orbits und des damit eingeschränkten Foodprints der beiden LEO-Satelliten ein Kontakt von Europa aus nicht möglich sein. Dazu bedürfte es eines hochfliegenden Satelliten in einer elliptischen Umlaufbahn (Molnija-Orbit) mit einem Apogäum von mehreren zehntausend Kilometern. Gerne erinnern sich Funkamateure an AMSAT OSCAR 10 (AO-10), der mit einem Apogäum von 35.000 km und einem Perigäum von 4.000 km erstmals Funkverbindungen bis zu mehreren Stunden Dauer mit aller Welt ermöglichte. Die Umlaufzeit betrug ca. 12 Stunden. 10 Watt Sendeleistung und eine 16 dB zirkular polarisierte Sendeantenne erlaubten damals auch C- Lizenzinhabern den DX-Verkehr mit Japan, USA, Südamerika und vielen "seltenen" Ländern.

Weitere Informationen zum MSWE finden Interessierte auf nj2bb.org/museum/index.html. Dank an Allen, N5AFV für die oben genannten Informationen zum MSWE.

Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home