Freitag, Januar 5

Unterirdisch: 6.075 kHz (DW)

Seitdem der britische Senderbetreiber VT Communications (VTC) im Auftrag der Deutschen Welle (DW) am 1. Januar 2007 damit begonnen hat, die Programme von DW-RADIO auf der Kurzwelle auszustrahlen, gibt es zahlreiche Beschwerden von Hörern. So ist z. B. das Signal auf der Frequenz 6.075 kHz, seit Jahrzehnten stabil wie ein Fels in der Brandung, derart unterirdisch, dass nur "ein paar Wortfetzen verständlich sind", wie es ein Hörer aus der Steiermark beschreibt: "Das Signal der DW verschwindet im Rauschteppich".

Die Folge: In Europa ist das deutsche Programm der DW tagsüber nicht mehr rund um die Uhr verfügbar. "Was das Angebot für mich derzeit unattraktiv macht", so ein weiterer Hörerkommentar aus dem Süddeutschen. Die unakzeptable Empfangssituation konnte durch Versuche der RADIOSKALA-Blog-Redaktion in Köln und Hamburg bestätigt werden (Sony ICF-7600, Teleskopantenne bzw. 7,30 m Vertikaldraht über 1:10-UnUn-Anpassung): weder auf 6.075 noch auf 9.545 bzw. 13.780 kHz war das deutsche Programm der DW hinreichend stabil und verständlich zu empfangen.

Alles hatte damit begonnen, dass die Ausstrahlung über die bisherige DW-Sendestation Wertachtal in Süddeutschland eingestellt wurde (siehe RADIOSKALA-Blog "Aus für Wertachtal 6.075 kHz"). Wie der DW-Hörerdienst inzwischen bestätigt, seien im Zuge der Umstellung einige Probleme aufgetaucht. Fachleute arbeiteten daran, den Fehler zu beheben. "Wir bitten um Ihr Verständnis und sind zuversichtlich, Ihnen schon bald wieder Sendungen in gewohnter Qualität bieten zu können."

Bilder von der VTC-Sendeanlage in Skelton, die tagsüber (0700 - 2100) das deutschsprachige Programm auf 6.075 kHz ausstrahlt, hat Peter Bigwood gemacht, zu sehen in der TRANSMISSION GALLERY von Mike Brown.

Wer über einen Internetanschluß verfügt, kann das deutschsprachige DW-Programm in exzellenter UKW-Qualität auch unter http://metafiles.gl-systemhaus.de/dw/radio_de_64.m3u empfangen - z. B. mit dem Realplayer...


Tom DF5JL

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home