Donnerstag, Mai 17

Olympische Spiele - UHF- und SHF-Amateurfunkbänder eingeschränkt


Die britische Amateurfunkvereinigung RSGB verweist auf Einschränkungen des Amateurfunkbetriebs während der Olympischen Spiele und den Paralympics. Diese wurden von der britischen Fernmeldebehörde Ofcom angekündigt und gelten sowohl für alle britischen Amateure als auch für ausländische Amateure auf Besuch in Großbritannien. Die Beschränkungen sind zwischen dem 28. Juni und dem 23. September 2012 gültig. Die freizuhaltenden Funkfrequenzen sollen die Olympischen Spiele und die Paralympics unterstützen.

Die folgenden Frequenzen sind während des gesamten Zeitraums freizuhalten:

431 bis 432 MHz; 432 bis 433 MHz; 436,25 bis 437,25 MHz sowie 438 bis 439 MHz; diese Einschränkungen gelten für die Gebiete Großraum London, Hadleigh Farm sowie Weymouth und Portland.

Die Frequenzen von 2390 bis 2400 MHz sowie 3410 bis 3440 MHz sind für drahtlose Kameras vorgesehen. Das betrifft die Gebiete Großraum London, Hadleigh Farm sowie Weymouth und Portland. Ferner die Spielstätten Coventry Football Club, Hampden Park, Millennium Stadium, Old Trafford Stadium sowie St. James’ Park, jeweils innerhalb der Sportstätte sowie innerhalb eines um die Sportstätten definierten Schutzraums.

Tom DF5JL



0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home