Sonntag, Dezember 7

50 MHz wird in der Schweiz freigegeben

Zum 1. Januar 2009 gibt das schweizerische BAKOM das 50-MHz-Band für Funkamateure frei. Ab Neujahr dürfen dann alle HB9-Stationen (und ausländische CEPT-Klasse-Inhaber) mit 100 W PEP im Bereich 50 bis 52 MHz Funkbetrieb machen. Auch die Antennenbeschränkungen wurden aufgehoben.

Allerdings erfolgt der Funkbetrieb nur auf sekundärer Basis, das heisst, primäre Nutzer des Bandes dürfen nicht gestört werden. Das gilt u.a. für das Tessin, da in Norditalien noch VHF-Band-I-TV-Sender arbeiten. Bislang war der Betrieb auf max. 25 W ERP und vertikale Antennenpolarisation begrenzt und musste zudem vorher beim BAKOM angemeldet werden.

Quelle: DARC Auslandsreferat - Dennis M. Haertig , DL7RBI / OZ0RBI


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home