Dienstag, September 23

Die Schweiz bald ohne Mittelwelle?

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) klärt derzeit ab, ob in der Schweiz überhaupt noch ein Bedürfnis nach der Verbreitung von Radioprogrammen auf der Mittelwelle besteht. Nach der Betriebseinstellung des Senders Beromünster Ende Dezember 2008 werden nämlich vier von fünf Schwyzer Mittelwellen-Frequenzen ungenutzt sein - einzig OptionMusique sendet dann noch dort (via Sender Sottens auf 765 kHz).

Die BAKOM hat dazu eine so genannte "Bedürfnisabklärung" (siehe unten) initiiert. Sollte diese ergeben, dass auch weiterhin ein reales Interesse an der Mittelwelle für die Verbreitung von Radioprogrammen besteht, so werden im Verlaufe des nächsten Jahres die freien Frequenzen ausgeschrieben oder - bei beschränkter Nachfrage - direkt vergeben, ließ die BAKOM heute in Biel verlauten.

An der "Bedürfnisabklärung" der BAKOM können sich übrigens alle interessierten Kreise bis zum 31. Oktober 2008 beteiligen. Die notwendigen Informationen und den entsprechenden Fragebogen für die Teilnahme findet ihr hier:

http://www.bakom.admin.ch


Tom DF5JL (Foto: pixelio.de)

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home