Freitag, Juli 18

Fundstücke: SWR2 - Politische Missionare. Christliche Radiosender in den USA

Sie heißen „Focus on the family“, „K-love“,„God’s learning channel“, „Three angels broadcasting“ und „Radio Free California“. Sie verbreiten frohe Botschaften und geißeln deren vermeintliche Feinde. Sie sind eine gesellschaftliche und politische Größe in den Vereinigten Staaten von Amerika.

SWR2-Autor Arndt Peltner hat in seinem Radiofeature mit der Szene der christlichen Radiosender in den USA beschäftigt. Sein Resümee: In den USA herrscht Krieg. Es wird nicht mit Gewehren und Waffen gefochten, sondern mit Ideen und Philosophien. Und bei diesem Kulturkrieg zwischen Gut und Böse kommt dem Radio eine besondere Bedeutung zu.

Als bei der letzten Präsidentenwahl 2004 George W. Bush in einem perfekt inszenierten Wahlkampf seine Wiederwahl erreichte, waren die konservativen christlichen Radiosender maßgeblich an seinem Erfolg beteiligt. Bush wurde von ihnen als Heilsbringer gefeiert, als von Gott gesegneter Retter des Landes. Sein Herausforderer John Kerry dagegen wurde als familienfeindlicher Freund der Homosexuellen verunglimpft. Jetzt wird erneut gewählt, doch mit den Präsidentschafts-Anwärtern haben die christlichen Radiomacher ihre Schwierigkeiten. Die von ihnen bevorzugten Kandidaten fielen frühzeitig in der Gunst der Wähler durch. Sie müssen sich neu orientieren. Für wen sie sich entscheiden und ihre publizistische Macht einsetzen, könnte auch dieses Mal wahlentscheidend sein.

Das Skript zur SWR2-Sendung vom 17. Juli 2008, 20.03 bis 21.00 Uhr gibt es hier.

Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home