Sonntag, Dezember 10

STS-116: Shuttle-Computer nicht auf Jahreswechsel programmiert

Mit dem ersten nächtlichen Shuttle-Start seit vier Jahren hat am Sonntag die letzte Raumfahrtmission des Jahres begonnen. Die "Discovery" hob am frühen Morgen planmäßig vom Raumfahrtzentrum Cape Canaveral in Florida ab. Nachdem der ursprünglich für Donnerstag geplante Start wegen schlechten Wetters zwei Mal verschoben worden war, gab am Sonntag ein wolkenloser Himmel den Weg ins All frei.

Die "Discovery" soll ihre zwölftägige Reise bis Silvester abschließen, weil die Computer der Raumfähre nicht darauf programmiert sind, den Wechsel vom 365. Tag dieses Jahres zum ersten Tag des neuen Jahres während eines Fluges zu vollziehen. Zwar wurde bereits eine Lösung für dieses Problem entwickelt, aber noch nicht ausreichend getestet.

Quelle: Agenturen


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home