Mittwoch, November 29

IPTV: Massenmarkt lässt auf sich warten

Nur geringes Konsumenteninteresse und mäßiges Umsatzpotenzial bescheinigen die Marktforscher von Forrester Research in einer aktuellen Studie dem Fernsehen via Internet (IPTV). Innerhalb der kommenden zehn Jahre sollen den Prognosen zufolge europaweit gerade 25 Prozent der xDSL-Abonnenten IPTV nutzen. "Europäer sind generell nicht bereit, viel für TV-Inhalte zu bezahlen. Man braucht ein Rabatt-System, um sie zum Kauf von Triple-Play zu verleiten", erklärt Forrester-Analyst Lars Godell das Dilemma.

Angesichts der stark diversifizierten und unausgereiften IPTV-Landschaft halten sich die europäischen Telekomkonzerne bei Zielvorgaben bedeckt. Während etwa die niederländische KPN "innerhalb einiger Jahre" zehn Prozent der heimischen TV-Haushalte erobern will, rechnet die Deutsche Telekom bis Ende 2007 mit einer Mio. IPTV-Abonnenten. Von den in der Studie untersuchten Konzernen ist bisher die spanische Telefonica am erfolgreichsten. Sie hat mit ihren IPTV-Diensten bereits einen Verbreitungsgrad von 8,3 Prozent erreicht.

(Quelle: pressetext.de; Fotos: Deutsche Telekom AG)


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home