Samstag, Oktober 14

Deutscher DXer empfängt US-MW-Amateurstation

Die Sensation: Hartmut Wolff in Schönewörde gelang es, die Mittelwellen- Experimentalstation WD2SXH/10 in Stanfield, North Carolina, auf 508 kHz zu empfangen (11. Oktober 2006, 0010 UTC). WD2SXH sendet mit 40 Watt an einer 30 Meter hohen Antenne. Die Distanz zwischen Hartmut und WD2SXH beträgt nach ersten Schätzungen rund 7.000 km.

Das Foto zeigt die Station von WD2SXH (http://www.w4dex.com/wd2xsh_10.htm).

Die Mittelwelle ist Neuland für Funkamateure. Die erste Sondergenehmigungen für US-amerikanische Funkamateure wurde am 13. September 2006 erteilt - unter dem Rufzeichen WD2XSH (siehe auch den Bericht in Radioskala). Wer sich ein Bild von der Empfangsanlage von Hartmut Wolff machen möchte, dem sei dieser Link empfohlen.


Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home