Dienstag, Dezember 11

ERF: Ab 2009 eigener digitaler Radio- und Fernsehkanal geplant

Der Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar will künftig seine Angebote in Radio, Fernsehen und Internet stärker vernetzen. Ziel sei eine größere Bekanntheit und ein deutlicheres Profil.

Das gab Direktor Jürgen Werth bei einer Sondersitzung des Trägervereins am 11. Dezember in Wetzlar bekannt. Der Slogan „ERF Gute Nachrichten“ werde erweitert durch den Satz „Der Sender für ein ganzes Leben.“ Werth: „Der ERF wird auch in Zukunft alle wichtigen technischen Wege und Kanäle nutzen, um zu den Menschen zu gelangen und um ihr geistliches Leben zu bereichern“.

Geplant sei ab 2009 ein eigener digitaler Kanal. Zuschauer sollen rund um die Uhr mit Bildern und Informationen unterlegte Radiosendungen und Fernsehprogramme auf diesem Sender finden. Insgesamt setze der ERF auf christliches Qualitätsfernsehen, u. a. durch Eigenproduktionen mit starkem Inhalt und Markenprofil. Der Start könne evtl. mit der Liveübertragung der Evangelisation ProChrist vom 29. März bis 5. April mit Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel) aus Chemnitz sein. Werth kündigte ferner an, dass im kommenden Jahr ein zusätzliches Radioangebot im Internet für die 30- bis 50-Jährigen entstehen soll.

Quelle: Michael vom Ende, ERF - Leiter Kommunikation; bearb. Tom DF5JL

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home