Samstag, Juni 16

Kongo: Journalist gezielt getötet

In der Demokratischen Republik Kongo ist ein führender Journalist des UN-Rundfunksenders Radio Okapi ermordet worden.

Serge Maheshe, der 31-jährige Nachrichtenchef des Senders im ostkongolesischen Bukavu, wurde am Mittwochabend dort auf offener Straße erschossen. Die Polizei nahm 15 Verdächtige fest, darunter zwei Soldaten der Regierungsarmee.

Belästigung durch Militärs
Die Verdächtigen waren nach Angaben von Radio Okapi 40 Meter vom Tatort "mit rauchenden Gewehren" angetroffen worden. Berichten zufolge hatte sie Maheshe nach seinem Namen gefragt und ihn dann in Beine und Brust geschossen. Nach Angaben der Journalistenorganisation JED (Journalistes en Danger) hatte Maheshe vor einer Woche schriftlich über Belästigungen durch Militärs berichtet. ....

(Quelle: taz, 16.06.2007 via Jürgen Lohuis, Lünen in A-DX)


Tom DF5JL

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home