Sonntag, Januar 28

Simbabwe hebt Rundfunkgebühr ums 2500fache an

Im afrikanischen Krisenstaat Simbabwe wurde nach einem Bericht der staatlich kontrollierten Zeitung "The Herald" die Rundfunkgebühr zum Jahresanfang um das 2500-fache angehoben. Bisher zahlten die Zuhörer 20 Simbabwe-Dollar, rund 6 Euro-Cent. Künftig sollen sie 50.000 Simbabwe-Dollar pro Jahr zahlen - mehr als 150 Euro, das entspricht dem Monatsgehalt eines Lehrers in Simbabwe.

Tom DF5JL

(Foto: Tim Heinrichs-Noll, PixelQuelle.de)

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home