Donnerstag, Mai 17

USA: Aus für Internet-Radiostationen?

Internetradios fürchten in den USA um ihre Existenz, weil die Verwertungsgesellschaft das Abrechnungsmodell für die Lizenzabgaben verändert hat. Die US-Verwertungsgesellschaft Copyright Royalty Board (http://www.loc.gov/crb) hat kürzlich beschlossen, dass Webradios nun je gespieltem Titel rückwirkend auf das gesamte Jahr 2006 eine Gebühr von 0,08 Cent bezahlen müssen. Die Gebühr soll bis 2010 auf 0,19 Cent ansteigen. Zusätzlich wird pro Kanal eine Gebühr von 500 Dollar fällig. Vor allem die 500-Dollar-Gebühr pro Kanal ist den Internetradiobetreibern ein Dorn im Auge, denn viele von ihnen bieten Hunderte von Kanälen an. (Quelle: pte / A-DX)

Tom DF5JL

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home